• Detail

Tipps für ein starkes Immunsystem in Zeiten von Corona.

11.03.2020 12:49

Tipps für ein starkes Immunsystem in Zeiten von Corona.

Ein Interview mit Heilpraktikerin Nina Kohlmann sowie hilfreiche Tipps und Informationen für Ihre Abwehrkräfte



Frage:
Liebe Frau Kohlmann, die Viruswelle hält momentan die gesamte Welt in Atem. Nicht wenige Menschen haben zudem gerade große Sorge sich anzustecken. Bevor Sie uns Ihr ultimatives Geheimrezept für ein gesundes Immunsystem verraten, wo sitzt unser Immunsystem überhaupt? Und wie funktioniert es?



Nina Kohlmann:
Neben der kompletten Immunparameter an sich, also diverser Blutparameter (und davon gibt es einige), spielt auch der Zustand unseres Ökosystems im Darm eine enorme Rolle, denn das Mikrobiom dort hat einen wesentlichen Einfluss auf unser Immunsystems und dessen intakte Funktion. Rund 80% aller Abwehrreaktionen laufen im Darm ab.




Frage:
Wie spannend! Mir war, ehrlich gesagt, nicht bewusst, dass rund 80 % aller Abwehrreaktionen im Darm ablaufen… Ich nehme daher an, dass die Dosenravioli eines Hamsterkaufs nicht unbedingt dazu beiträgt, um sich gegen aggressive Viren zu wappnen?


Nina Kohlmann:
Nein, diese Art der Ernährung ist nicht zielführend. Nicht nur in Bezug auf die fehlenden Vitalstoffe, die ja auch wichtig für die Funktion unserer Abwehrkräfte sind. Gerade wenn der Mensch dann tatsächlich krank ist, schaltet der Körper oft von selbst in den Fastenmodus, was sich wiederum in Appetitlosigkeit äußerst. Tatsächlich ist das sogar ein sehr sinnvolles Programm, das der Körper startet – im Übrigen neben Fieber, der inneren Sauna, um Toxine auszuscheiden und so Erreger zu eliminieren.

Da sollten die Dosenravioli, die Reisportion und die Zuckerration, dann besser im Regal stehen bleiben, um so dem Körper die nötige Ruhe für Regenerationsprozesse zu geben. Zu beachten gilt allerdings die Zufuhr von essenziell wichtigen Vitalstoffen und Aminosäuren, damit der Körper alle nötigen Baustoffe erhält, die er für die Produktion und die Unterstützung der Funktion von Immunzellen benötigt. So ist die Neuproduktion von verbrauchten Zellen gewährleistet, die im Abwehrgelage unter die Räder gekommen sind.



Frage:

Alles klar! Haben Sie denn nun für uns einen Tipp, mit welchen Produkten sich das Immunsystem und somit sich die Abwehrkräfte unterstützen lassen?


Nina Kohlmann:Für die allgemeine Unterstützung des körpereigenen Immunsystems empfehle ich das MyBIOSA Jogurt oder unser Fermentgetränk MyREGULATE. Das Jogurt lecker zubereitet mit gesunden Beeren und das MyREGULATE , das auf Grund der Fermentation und der enthaltenen Milchsäure wie ein spritziges Erfrischungsgetränk daher kommt, ist dann nicht nur eine gute Unterstützung, sondern auch etwas für den Gaumengenuss. So ganz nebenbei! Und dann darf am Ende mit einem Augenzwinkern doch noch etwas gegessen werden neben dem Fastenprogramm. Für die (Immun) Zellproduktion das MyAMINO® mit allen 8 essentiellen Aminosäuren, die die nötige Baustofflieferung gewährleisten.


 

Das hört sich nicht nur einfach, sondern zugleich auch lecker an!
Vielen Dank, Frau Kohlmann für das Gespräch.