• Grundlagen der Immunologie
  • Startseite
  • »
  • Grundlagen der Immunologie
  • Seminar im Hotel Esperanto, Fulda

    Grundlagen der Immunologie

    29.–30. September 2018

    Grundlagen der Immunologie

    Fach-/Aufbauseminar mit
    Gunter Schlegel (Arzt mit Privatpraxis)

    Fundamente der Immunologie

    Noch vor 20 Jahren war die Immunologie innerhalb des medizinischen Studiums in einem schmalen Band untergebracht. Heute ist sie zu einer der tragenden Säulen in der medizinischen Aus- und Fortbildung geworden. Immuntherapeutische Maßnahmen  –  aktivierende, suppressive oder modulierende  –  gehören heute zum Standard nicht nur der schulmedizinischen, sondern auch der naturheilkundlichen Therapie. Das besondere Augenmerk auf Darm sanierende Maßnahmen und damit auf eines für die Immunabwehr wesentliche Organ stand von jeher im Mittelpunkt der Naturheilkunde, so daß der Schritt zur Immunologie als eigenständigen und differenzierenden Ausbildungsblock eine logische Konsequenz ist. Wir werden daher in Zukunft größeren Wert auf die Ausbildung in der immunologischen Diagnostik und Therapie legen. Mit Herrn Gunter Schlegel, einem erfahrenen, naturheilkundlich arbeitenden Privarzt aus Freiburg, ist es uns gelungen, einen kompetenten Partner an Bord zu holen, der uns didaktisch einfühlsam durch das
    Dickicht der Immunologie führen wird.

    A.    Physiologische Fundamente des Immunsystems

    • Struktur und Organisation des lymphatischen Systems
      primäre und sekundäre lymphatische Organe, Mukosa und andere Kompartimente des Immunsystems. Lymphozyten – Endothel-Interaktionen und Wandereigenschaften
    • Die Basisprinzipien der körpereigenen Abwehr
      Reaktionsweise des angeborenen Immunsystems; Reaktionsweise des adaptativen Immunsystems
    • Angeborene Immunität
      Zellen: Struktur und Funktion, Herkunft, Aktivierung und Entwicklung von polymorphkernigen Leukozyten, Mastzellen, Monozyten, dendritischen Zellen, natürlichen Killerzellen; Komplement, Opsonisation, Chemotaxis, Phagozytose und extrazelluläre Abtötung von Zellen und Erregern, Antigenerkennung, Oberflächenmoleküle wie Toll like Rezeptoren, Pattern Recognition Rezeptoren und Adhäsionsmoleküle, antimikrobielle Peptide, Akute-Phase-Proteine
    • Major Histokompatibilitäts Komplex
      Genetik, Struktur, Funktion, Klinische Bedeutung
    • Das adaptative Immunsystem
      Struktur und Aufbau, Antigenpräsentation und –prozessierung, HLA-I- und HLA-II-Diversität
      Ausführliche Betrachtung von T-Lymphozyten und B-Lymphozyten
    • Zytokine, Chemokine und Immunmodulatoren
      •    Zytokine und Chemokine : Ursprung, Rezeptoren, Effekt, Regulation und Genaktivierung.
      •    Inflammatorische Mediatoren : Leukotriene, Prostaglandine etc.: Ursprung, Rezeptoren, Effekt, Regulation und Genaktivierung.
    • Hypersensitivitätsmechanismen: Allergie
      IgE-vermittelt – IgG-vermittelt – Immunkomplex-vermittelt – Zell-vermittelt
    • Immunregulation
      Zentrale und periphere lymphatische Toleranz,  Apoptose;
      Klinische Relevanz von Zell-Zell-Interaktionen – Immun-Netzwerke – Orale Toleranz
    • Neuroimmunoendokrinologische Interaktionen

     

    B.    Fundamente der klinischen Immunologie

    • Immunantwort auf Bakterien, Pilze, Viren und Parasiten
      angeborenes Immunsystem und Infektion: primäre und sekundäre humorale Immunantwort, zellvermittelte Immunantwort
    • Immundefizienz Syndrome
      •    primäre Immundefizienz: antikörperbasiert, Komplementdefekte, Phagozytendefekte
      •    sekundäre Immundefizienz: Immunologie der HIV-Infektion : Immunpathogenese, Immunmonitoring; andere sek. Immundefizienzen (Trauma, Chirurgie, Krebs, sekundär durch andere Infektionen)
    • Systemische und oranspezifische Autoimmunerkrankungen
    • Transplantationsimmunologie
      Histokompatibilität: major und minor Histokompatibilitäts-Komplexe
      Organtransplantation, Transplantation hämatopoetischer Stammzellen, Konzepte der Spender / Empfänger-Toleranz, Abstoßungsreaktionen (graft-versus-host und host-versus-graft-Mechanismen)
    • Immunonkologie
      Antigenität und Immunogenität von Tumoren, immuntolerantes tumor microenvironment, Immuntherapie der Tumoren, insbesondere mit Immuncheckpunktinhibitoren; M1-M2-Makrophagen-Modell und TAM = Tumor Assoziierte Makrophagen

     

     

    Details und Veranstaltungsort

    Veranstaltungsdatum:
    Beginn: Samstag 10:00 Uhr
    Ende: Sonntag ca. 16:30 Uhr

    Seminarort:
    Hotel ESPERANTO Fulda
    Esperantoplatz
    36037 Fulda
    Tel. +49 0661 24292-999
    www.hotel-esperanto.de

    Seminarflyer/-anmeldung als PDF

    Seminar jetzt buchen!

     

     

     

    Anmeldung und Konditionen

    Anmeldung

    Bitte füllen Sie unser Seminar-PDF aus und senden dieses:
    Mail an Opens window for sending emailseminare@drreinwald.de
    Fax unter 09187 80878-29

    Seminar jetzt buchen!



    Konditionen

    * Die Tagungspauschale beträgt € 390,00 inkl. gesetzl. MwSt. Jeder weitere Teilnehmer aus Ihrer Praxis bezahlt nur die ermäßigte Pauschale von € 290,00 inkl. gesetzl. MwSt. Im Preis enthalten sind Mittagessen, Kaffeepausen und Snacks und Tagungsgetränke.

    Mehr unter Konditionen/AGBs

    Gerne beantworten wir Ihnen weitere Fragen telefonisch unter 09187 80878-0