• Produktdetailansicht

Active H® day

Das Antioxidans mit dem weltstärksten Redoxpotential

Active H® day

Für Zellenergie und gegen oxidativen Stress

 

 

Antioxidantien wie etwa Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe (Polyphenole) oder Proteinvorstufen wie Glutathion sind natürliche „Rostschutzmittel“ und schützen alle in der Natur vorkommenden Organismen vor den Angriffen von Freien Radikalen - aggressive, reaktionsfreudige und schädliche Moleküle, die durch Stress, mangelhafte Ernährung, Umwelttoxine sowie als Abbauprodukte der meisten Stoffwechselprozesse (Zellatmung/Oxidation) im menschlichen Körper entstehen.

 

Aktiver Wasserstoff ist ein überlegenes Antioxidant

 

Kolloidale Clusterstrukturen, wie sie in Siliziumverbindungen vorkommen, sind naturgemäß amorph und adsorbieren daher sehr leicht Stoffe. Daher neigt kolloidales Siliziumdioxid dazu, z.B. bei herkömmlicher Hydrierung Wasserstoffteilchen lose anzubinden und insbesondere als Hydridionen (H-) zu „speichern“.


Minus-geladene, aktive Wasserstoffionen (H-) sind die kleinsten, niedermolekularen (d.h. zellwandgängigen) Antioxidantien - mit dem zugleich stärksten Redoxpotiential (ca. -710mV)  - die der Wissenschaft bekannt sind. Gleichzeitig sind sie auch die ultimativen Radikalfänger, denn sie besitzen ein überschüssiges Elektron zur Neutralisation von Radikalen. Aktiver Wasserstoff kommt vor allem in frischem Obst und Gemüse sowie in frischem Quellwasser vor und entspricht in seiner Wirkweise lebensmitteltypischen und körpereigenen Vitalstoffen wie NADH, Glutathion oder Q-10. Er ist allerdings extrem flüchtig und reaktionsfreudig, wodurch er uns häufig in nicht ausreichendem Maße zur Verfügung steht.

 

Active H® day - als Komplex mit Kalium/Zink/B6 - trägt bei zur Normalisierung von

     

  • Zellschutz vor oxidativem Stress (Neutralisierung Freier Radikale)
  • Zellenergiestoffwechsel (ATP)
  • Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung
  • kognitive Funktion (geistige Energie)
  • Immunsystem (Abwehrkraft)
  • Säuren-Basen-Stoffwechsel (pH-Milieu)
  • Nährstoffwechsel im Körper
  •  

Redoxpotenziale von Vitaminen und anderen Antioxidantien

 

Das Redox-Potential ist eine die Beschreibung der Antioxidationsstärke. Die Graphik zeigt: Active H® (ca. -710mV) hat eine mehr als doppelt so starke Antioxidationskraft wie NADH (ca. -320mV) und ist rund 99x stärker als Vitamin C (ca. +80mV).

 

 

 

Inhalt

 

60 Kapseln (Magensäure-resistent) / 46 g, ausreichend für 30 Tage

 

Zutaten

 

Tri-Kaliumcitrat (620 mg), Kapselhülle: Hydroxypropylmethylcellulose, kolloidales Siliciumdioxid, Zinkgluconat, Pyridoxinhydrochlorid

 

Die Magensäure-resistenten Cellulosekapseln soll eine Wechselwirkung von Überschußelektronen mit dem protonenreichen Magensaft vermeiden. Zum einen bewahrt dies eine saure Magenverdauung und zum anderen die hohe Elektronendichte in den Microclustern.

 

Nährwerte

 

Pro 2 Kapseln:
Kalium 446 mg / 22,3 %*
Silizium 56 mg / –*
Zink 10 mg / 100 %*
Vitamin B6 1,4 mg / 100 %*

*NRV/RDA: % der empfohlenen Tagesmenge

 

Verzehrempfehlung

     

  • Täglich morgens je 2 Kapseln mit ausreichend gutem Wasser 
  • Bei hohen oxidativen Belastungen sowie VOR sportlichen Aktivitäten zusätzlich 2 Kapseln tagsüber verzehren.
  •  

Für abends und nachts gibt es Active H® night mit Magnesium

Es sind keine Einschränkungen oder Unverträglichkeiten bekannt.
Für Veganer geeignet.

 

Verwendung

     

  • zur täglichen Nahrungsaufwertung und -Ergänzung
  • bei Energiemangel, Müdigkeit und Abgeschlagenheit
  • bei erhöhter körperlicher und geistiger Leistung sowie Sport
  • bei einseitiger und säureüberschüssiger Ernährung
  • bei Rauchern und erhöhten Umweltbelastungen
  • vor und während Basen- und Ausscheidungskuren, oder gewichtsreduzierender Diätformen
  •  

Als natürliche Hydridionenquelle findet Active H® insbesondere Verwendung bei der Ernährung von Personen mit Mangel an Wasserstoff oder Elektronen sowie mit mangelnder Zellkraft.




Rechtlicher Hinweis: Dieses Produkt dient der Ernährung und berührt deshalb nicht das Heilmittelwerbegesetz (HWG). Ein guter Ernährungsstatus kann dem Organismus helfen Erkrankungen vorzubeugen oder diese zu überwinden. Alle zu dem Produkt getroffenen Aussagen beschreiben Eigenschaften und physiologische Wirkungen, die bei Konsumenten natürlicherweise unterschiedlich ausfallen können, und stellen keine Heil- oder Gesundheitsversprechen dar.