Das Mikro-Energie-Therapiesystem VitalWave ®

Die Zellen in Schwung bringen - natürlich mit MET!

Unsere Körperzellen sind wie kleine Batterien. Über die elektrische Spannung an ihren Zellmembranen kann ein vitaler, gesunder Organismus seine Funktionen wie Stoffaustausch und Energieaufnahme aufrechterhalten. Mit zunehmender Ablagerung unerwünschter Stoffe (Homotoxine) durch Alterung oder durch hohe Körperbelastung läßt diese Fähigkeit nach. Jede Körperzelle in uns hat ihren bioelektrisch-normalen Spannungswiderstand, um ihrer jeweils besonderen Funktion im Stoffwechselgeschehen gerecht zu werden. Unzählige Einzelprozesse resultieren dabei in einer sinnvollen, harmonischen Zusammenarbeit aller Zellen. Diese physiologischen elektrischen Ströme werden auch an unseren Wundrändern gemessen. Solange wir leben wirken sie heilend, fördern also das Zellwachstum.

Mitochondrien aktivieren

Eine MET wird neben der akuten Schmerztherapie vor allem dort eingesetzt, wo Störungen der Zellleistung und Zellsteuerung etwa durch nitrosativen oder oxidativen Streß vorliegen. Solche Funktionsstörungen der Zellen oder ihrer Organellen, z.B. den Mitochondrien, können zu chronisch-degenerativen oder Multisystemerkrankungen führen. Bei Mitochondriopathien versagen oder reduzieren sich beim chronisch kranken Patienten der körpereigene Regulierungsmechanismus und damit auch seine Immunabwehr.

Mikro- und Makromoleküle in Zelle, Organellen und Milieu reagieren gleichermaßen auf die biologischen Stimulierungseffekte von Mikroströmen. Mit der Erhöhung der meßbaren Zellenergie können natürliche biochemische Zyklen wieder besser in Funktion kommen, was über die Atmungskette zur Protonenanreicherung führen kann, da diese in die Mitochondrien einströmen und dort das Enyzm ATPase zur Bildung von ATP aktivieren.

Iontophorese

Bei „nassen“ Tieren werden die Ionen entlang der Haut transportiert. Aber auch der Mensch empfindet bei Gewitterregen, bei dem das elektrische Gleichstromfeld der Erde wieder aufgeladen wird, die erhöhte Ionenladung der Luft und des Regens als positive Energie, sowohl beim Atmen als auch auf der Haut. Mikroströme haben auch einen nachweisbaren Einfluß auf die Säure-Basen-Regulierung, indem Elektronen mit den Wassermolekülen an der Kathode reagieren und OH--Ionen erzeugen, während an der Anode H+ Ionen gebildet werden. Wir nutzen dabei die Fähigkeiten der Haut zur Iontophorese und unterstützen diese mit Hilfe von basischen Kompressions- und Feuchtwickelapplikationen mit MET. Wir erreichen dadurch vor allem zwei Dinge:

  1. Die verbesserte nährstoffbasierte Versorgung der Haut (Iontophorese) in Anlehnung an ayurvedische Therapien (Basensalze, Öle).
  2. Die Verbesserung und Unterstützung der Entgiftungsleistung des Körpers.

Da die neuroepidermale Verbindungstelle eine Vermittlerrolle zwischen den cerebralen Steuerungs- und Verletzungsgleichströmen sowie der von außen zugeführten minimalen Mikroströme und den Nervenbahnen einnimmt, werden die Ströme auch zu den anderen Geweben und Organen weitergeleitet. Eine Anwendung dauert zwischen 30 – 60 Minuten. Die körperanalogen Mikro-Ströme werden über Klebe-, Stab-, Armband- und Feuchtwickel-Elektroden induziert.

>> weiter zur Ultraschallakustik

>> Kontakt

Das VitalWave ® System stellt eine der neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Mikro-Energie-Therapiesysteme dar. Alle Modelle sind zugelassen nach MPG, Klasse IIa.

Rechtlicher Hinweis: Wir weisen darauf hin, dass die hier vorgestellten Methoden und Systeme, sowie auch ihre Wirkungen schulmedizinisch gegenwärtig noch nicht anerkannt sind.

VitalWave ® MET-Gerät

zertifiziert nach
CE / MPG IIa

Fachinformationen und Publikationen

finden Sie in der